Thomas

Begonnen hat das Hubschrauberfieber im Februar 2005 mit dem Koaxialhubschrauber Hirobo Lama XRB im Wohnzimmer. Problematisch war dabei aber, dass es immer wieder veränderte Gegebenheiten gegeben hat, wie zum Beispiel Ostersträuße mit selbstbemalten ausgeblasenen Eiern etc. durch die sich dann gewohnte Flugbahnen nicht mehr ausgingen.
Aufgrund diverser daraus resultierenden Zwischenfälle wollte ich ein Gerät, das auch im Freien fliegbar ist, und glaubte mit der Skyartec Wasp V2 fündig geworden zu sein.
Nach Lieferproblemen bei den Ersatzteilen habe ich mich entschlossen mit einem "richtigen" Modellhubschrauber zu beginnen, und bin dann im August 2007 mit Hilfe der Kollegen der Helivereinigung Scharnitz auf den Raptor 50 V2 Titan umgestiegen.
Ziele:
Vorbildgetreues Flugverhalten des Modells.
Habe begonnen einen Rumpf für meinen Raptor von Grund auf selbst zu bauen. Wir werden sehen was daraus wird.

Mehr Fotos: 
Harald und Thomas
Am Anfang gab es nur einen Starttisch
Gemäht wurde nur dort, wo es notwendig war
Thomas und seine Augusta